SKULPTUREN- UND FREIZEITPARK AN DER MAINLÄNDE (2011-2016)


26. Juni 2016 - Einweihung des Wasserspielbereiches

weitere Bilder sehen Sie HIER


Juni 2015 - Baubeginn des Wasserspielbereiches


Sommerfest am 16. September 2012

Am Sonntag, 16. September konnte der Kulturhistorische Kreis Dettelbach e.V. mit seinen Mitgliedern und Freunden auf dem größtenteils in ehrenamtlicher Arbeit entstandenen Freizeit- und Skulpturenpark ihr „Richt- und Sommerfest" feiern. Das Wetter hätte besser nicht sein können, und so genossen die Besucher ein buntes musikalisches und kulinarisches Programm. Die Musikschule Dettelbach und die Dettelbacher Musikanten eröffneten die Veranstaltung, der Leiter der Skulpturengruppe Franz Wittekind moderierte, der 1. Vorsitzende Eckhard Wienhold und Bürgermeister Kuhn begrüßten die Besucher. Danach brachten die „Swinging Five“ Jazz und Swing vom Feinsten zu Gehör, und richtig fetzig wurde es am späteren Abend mit der Band „Sted Red“. 
Die Kinder konnten mit dem Dettelbacher Bildhauer Roger Bischoff ihre ersten Versuche im „Bildhauern“ machen, und die besonders Kunstinteressierten ließen sich die inzwischen im Park aufgestellten Skulpturen näher bringen. 
Eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung auf einem wunderschönen Platz an der Mainlände, der hoffentlich in Zukunft noch oft für weitere kulturelle Höhepunkte genutzt wird.

Weitere Bilder sehen Sie HIER



Skulpturen- und Freizeitpark (2011)

im Bereich der Maingärten Fl.Nr. 1396 + 1400

Der KHK beabsichtigt südlich der Altstadt von Dettelbach, entlang des Main-Wander- und Radweges, einen Skulpturen- und Freizeitpark zu errichten.
Hier soll, durchwirkt mit moderner Kunst, eine öffentliche Begegnungsstätte mit diversen Freizeiteinrichtungen entstehen für die Dettelbacher Einwohner von jung bis alt in Berührung mit den Maintouristen: Spaziergängern, Fahrradfahrern und Bootstouristen.

Im Grundgedanken "von den Bürgern - für die Bürger" ist geplant, diese Maßnahme im gemeinschaftlichen Tun entstehen zu lassen, mit den Vereinen, Gruppierungen und ansässigen Firmen - im Dienst der Allgemeinheit. 

Die Stadt Dettelbach als Eigentümer stellt die Fläche zur Verfügung. Der KHK versteht sich als Initiator des Gedankens und übernimmt die Durchführung. Natürlich sind unsere eigenen Mittel sehr begrenzt, sodaß wir zur Verwirklichung auf Spenden und Förderung sowie auf konkrete Mithilfe vieler Kräfte in Eigenleistung angewiesen sind. Deswegen bitten und hoffen wir auf die notwendige finanzielle Mithilfe seitens der Stadt Dettelbach, der kulturfördernden Stellen wie Banken und der ansässigen Firmen und Betriebe unserer Stadt und Region.

Der Stadtrat der Stadt Dettelbach hat am 15. April 2011 dem Projekt einstimmig zugestimmt. Der KHK will als Anschub vorab u.a. mit eigenen Mitteln den Wegebogen 1 mit Pavillon und kleinem Platz mit schon bestehender Boccia-Bahn durchführen. 
Dieser 1. Schritt mit einer kleinen Einweihungsfeier im Sommer 2011 ist die Voraussetzung für das Werben um die nachfolgend weiteren Sponsoren-Maßnahmen des Bauabschnittes 1: Sitzplätze, Bäume, Schachfiguren sowie Wasserspielbereich mit Schwengelpumpe, Kneipp-Tretbecken, Wasserspielmulde und Liegewiese.

Der Pavillon soll den Mittelpunkt markieren, ein Quadrat von ca. 6 x 6 m mit Beton-Rundstützen und Pyramidendach, ca. 45 cm erhöht, für kleine Veranstaltungen, z.B. mit Jazz, klassischer Musik, Lesungen oder Sommergottesdiensten - schlicht das Zentrum der Begegnung. 

         

15. April 2011 - Stadtratsitzung mit Ortsbegehung


Der Werdegang: